make music not love is for lovers of…

sk-lovers„sleater-kinney is for lovers“ – dieser spruch ist auf dem offiziellen bandshirt zu lesen, das sleater-kinneys plattenlabel „kill rock stars“ seit jahren vertreibt. seit letzter woche präsentiert KRS auf facebook das t-shirt als super idee zum valentinstag. es macht mich so wütend.

aber was ist denn so schlimm an dem t-shirt?

der „sleater-kinney is for lovers“-aufdruck ist wieder ein beispiel dafür, wie musik liebe „macht”, erschafft, generiert. warum wird die musik meiner lieblingsband an vorstellungen von paarbeziehungen und romantischer (hetero)liebe geknüpft? soll ich mit einer anderen person zusammen sleater-kinney hören und diesen moment romantisieren? ist_spielt sleater-kinney dann überhaupt für mich als person ohne romantische beziehung_en?

sleater-kinney haben tatsächlich songs über liebe und beziehungen geschrieben. sie singen über lesbische beziehungen, trennungen, schmerzvoll beendete beziehungen, gewaltbeziehungen. aber mir fällt auch nur ein einziger song ein, der zur botschaft des t-shirts passen würde: „oh!“ auf dem album „one beat“.
in meinen augen machen sleater-kinney aber hautsächlich musik gegen typenbands, spielen empowernde songs für musiker_innen, sie machen nicht-hetero beziehunen sicht- und hörbar, stellen hetero(sex) infrage und orientieren sich außerdem musikalisch nicht_kaum an typenbands_rockstars, was sie auch in ihren songtexten thematisieren.

ich will nicht, dass eine band, die mir aus den oben genannten gründen so wichtig ist, für die verbreitung normativer vorstellungen von liebe_romantik_beziehungen benutzt wird.

wie sleater-kinney über beziehungen singen:

lyrics:

This song, your song is the last song I’ll ever do
About you, for me ‚cause your games are through
I won’t think, I won’t breathe, I won’t even close my eyes to dream
I need you out of me before I turn into you

You said this would be, the last time you’d ever hurt me
You said this would be the last time I’d ever cry
Last time I didn’t know, how was I supposed to know
This time I found it, I know how to scream

I don’t owe you anything
I’m not a part of you
You can’t take away everything
I’m not a part of you

[…]